Wo möchtest Du ins Kino gehen?

gps_fixed {{item.name}} {{item.name}}
search
close
person
{{$root.userData.user.FirstName}} {{$root.userData.user.LastName}} Dein Nutzerbereich

E-Mail bestätigen

Um DeinKinoticket.de nutzen zu können, musst du deine E-Mail-Adresse bestätigen. Wir haben dir hierfür eine E-Mail an {{$root.userData.user.Email}} gesandt.

Wir haben dir eine E-Mail an {{$root.userData.user.Email}} gesendet.

E-Mail noch einmal senden Passwort zurücksetzen

Deine Kinotickets

Du hast derzeit keine Tickets für zukünftige Vorstellungen. Diese würden wir Dir an dieser Stelle anzeigen.

Deine bisherigen Buchungen

Deine Daten

Frau Herr
Teile uns bitte Deinen Vornamen mit.
Verrätst Du uns bitte Deinen Nachnamen?
Bitte gib ein Datum im Format dd.mm.jjjj an.
Du musst mindestens 18 sein.
Bitte gib Deine E-Mail-Adresse an.
Änderungen speichern

* Der Widerruf der Einwilligung ist jederzeit z.B. per E-Mail an widerruf@deinkinoticket.de möglich. Du kannst Dich auch jederzeit per Klick auf den in jeder E-Mail enthaltenen Abmeldelink abmelden. Weitere Einzelheiten zum E-Mail-Versand findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Abmelden Konto löschen

Nutzungsbedingungen

Nutzungsbedingungen

Lies diese Nutzungsbedingungen bitte sorgfältig, bevor du die angebotenen Informationen, Produkte oder Dienstleistungen nutzt oder erwirbst. Durch die Registrierung erklärst du dich mit unseren Nutzungsbedingungen (AGB) und unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden. Wenn du diesen Nutzungsbedingungen nicht zustimmen möchtest, solltest du diese Website nicht benutzen. Die DeinKinoticket GmbH, Schlosserstr. 4, 80336 München (im Folgenden "Betreiber") hat eine deutschlandweite Ticketplattform für Kinofilme mit eingeschlossener Verlinkung zu den Spielplänen auf den Websites der jeweiligen Kinobetreiber entwickelt. Neben dem responsiven Webportal wird eine entsprechende damit verbundene App für Mobilgeräte mit den Betriebssystemen iOS, Windows und Android betrieben (im Folgenden insgesamt „DeinKinoticket“). Kinobesucher (im Folgenden "Nutzer") können über DeinKinoticket auch Eintrittskarten für Filmvorführungen erwerben.

DeinKinoticket ist eine Kinoinformations- und Ticketplattform. DeinKinoticket besitzt oder kontrolliert keine Filmrechte, Kinos oder Kinotickets. Diese gehören einer dritten Partei direkt und werden von dieser kontrolliert und zur Verfügung gestellt. Die Verantwortung für die Produkte, insbesondere die Kinotickets, liegt beim jeweiligen Kino und dessen Ticketshopanbieter. Für deine Buchung gelten die AGB und Datenschutzbestimmungen des jeweiligen Kinoanbieters bzw. dessen Ticketshopanbieters und du musst diese vor der Buchung verstanden haben und ihnen zustimmen. Bei der Buchung wird auch auf die AGB des tatsächlichen Kinoanbieters bzw. dessen Ticketshopanbieters verwiesen und du solltest auch diese gelesen und akzeptiert haben, bevor du die Buchung abschließt. Die Buchung bei einem Kino, das du über unsere Website gefunden hast, erfolgt auf deine eigene Gefahr und der Betreiber übernimmt keine Haftung, falls es Probleme mit deiner Buchung oder während deines Kinobesuchs gibt.

Der Betreiber zeigt Inhalte, inklusive Preise, die von den Kinos eingestellt werden. Der Betreiber macht keine Zusicherungen und übernimmt ausdrücklich keine Haftung dafür, dass dieser Inhalt auf dem neusten Stand, vollständig, umfassend oder akkurat ist.

I. Nutzungsgegenstand, Rechtscharakter

I. Nutzungsgegenstand, Rechtscharakter

(1) DeinKinoticket zeigt die Internetpräsenzen verschiedener Kinoanbieter und -betreiber (im Folgenden "Anbieter") an und bietet dem Nutzer die Möglichkeit, sich über Filmangebote und die damit zusammenhängenden Spielpläne zu informieren. Anschließend kann der Nutzer Kinokarten erwerben. DeinKinoticket führt ausdrücklich keine Verkaufstransaktionen oder sonstige mit Geldleistungen verbundenen Dienstleistungen für Nutzer durch. Diese werden über die jeweiligen Bezahllösungen der Kinobetreiber abgewickelt.

(2) Durch den Kauf einer Kinokarte über eine Bezahllösung (PayPal etc.) kommt ausdrücklich kein Vertragsverhältnis mit DeinKinoticket, sondern ausschließlich zwischen dem dritten Kinokartenanbieter und dem Nutzer zu dessen Konditionen und unter Einbeziehung der Allgemeinen Geschäftsbeziehungen des Ticketshopanbieters zustande. Der Betreiber fungiert hinsichtlich des Kinokartenkaufs auch nicht als Vermittler zwischen dem Drittanbieter und Nutzer und ist demzufolge nicht für Stornos, Reklamationen und sonstige Abwicklungsfragen beim Ticketverkauf zuständig. Diese werden ausschließlich durch die Kinos bzw. entsprechende Ticketshopanbieter abgewickelt.

(3) Der Betreiber hat die alleinige Befugnis über den Inhalt, das Erscheinungsbild, die Gestaltung, die Funktionsweise und alle anderen Merkmale von DeinKinoticket zu bestimmen. Dies umfasst das Recht den Inhalt, das Erscheinungsbild, die Gestaltung, die Funktionsweise sowie andere Merkmale von DeinKinoticket sowie einzelner Elemente, Aspekte, Teile oder Features jederzeit umzugestalten, zu modifizieren, zu beseitigen oder zu verändern, bzw. den Zugang hierzu einzuschränken.

(4) Die vorliegenden Nutzungsbedingungen regeln die Nutzung von DeinKinoticket durch den Nutzer und damit das Rechtsverhältnis zwischen Betreiber und Nutzer. Sie sind für das Rechtsverhältnis zwischen Betreiber und Nutzer einzig maßgebend, soweit nicht einzelvertraglich in Schriftform etwas Anderes vereinbart ist.

(5) Dem Rechtsverhältnis des Betreibers zum Nutzer liegen ausschließlich die Nutzungsbedingungen des Betreibers und die entsprechend anwendbaren Allgemeinen Geschäftsbeziehungen der Kinos und Ticketshopanbieter zu Grunde. Etwaige Nutzungsbedingungen des Nutzers gelten nicht. Die vorliegenden Nutzungsbedingungen gelten auch dann, wenn der Betreiber in Kenntnis entgegenstehender Nutzungsbedingungen des Nutzers die Leistung vorbehaltlos ausführt und den abweichenden Nutzungsbedingungen des Nutzers zuvor nicht ausdrücklich widerspricht.

II. Änderungen der Nutzungsbedingungen

II. Änderungen der Nutzungsbedingungen

Der Betreiber kann diese AGB jederzeit ändern, indem er eine aktualisierte Version auf DeinKinoticket online stellt. Diese Änderungen haben keinen Einfluss auf die Rechte und Pflichten, die vor den Änderungen entstanden sind. Die Weiternutzung von DeinKinoticket in jeglicher Art und Weise nach Veröffentlichung der geänderten AGB erfolgt zu den Bedingungen, die zum Zeitpunkt der Nutzung gültig sind. Bitte überprüfe regelmäßig, ob die AGB sich geändert haben. Wenn du Einwände gegen eine Klausel dieser AGB oder gegen spätere Änderungen dieser AGB hast oder auf irgendeine Art mit DeinKinoticket unzufrieden bist, kannst du deine Ablehnung dieser AGB nur dadurch äußern, indem du die Nutzung von DeinKinoticket unverzüglich einstellst.

Wir empfehlen, diese AGB zum späteren Nachschlagen zu speichern oder auszudrucken.

III. Leistungen des Betreibers

III. Leistungen des Betreibers

(1) Der Betreiber stellt in dem nachfolgend beschriebenen Umfang die technischen Voraussetzungen für die Nutzung von DeinKinoticket bereit.

(2) Jeder Nutzer kann das responsive Webportal kostenlos nutzen oder sich die DeinKinoticket App im App-Store kostenlos herunterladen. Die App steht für iOS-, Windows- und Android-Betriebssysteme bereit. Der Download der App kann jedoch nur in Gang gesetzt werden, wenn der Nutzer diese Nutzungsbedingungen akzeptiert hat.

(3) Der Betreiber ist berechtigt, das Angebot eines Nutzers auf Abschluss eines Vertrages zur Nutzung der App aus beliebigen Gründen abzulehnen. Ein Anspruch auf Abschluss eines Vertrages zur Nutzung der App besteht nicht.

(4) Sollte der Nutzer zukünftig die Möglichkeit erhalten, Kinofilme zu bewerten und zu kommentieren, so werden diese Inhalte (sog. user generated content) vom Betreiber ausdrücklich nicht auf ihre rechtliche Zulässigkeit hin geprüft. Für diese Inhalte ist dann allein der Nutzer verantwortlich.

IV. Pflichten des Nutzers

IV. Pflichten des Nutzers

(1) Der Nutzer ist für die Sicherheit seines Accounts selbst verantwortlich.

(2) Informationen, Marken, Markennamen, Kennzeichnungen und sonstige Inhalte der App dürfen ohne vorherige schriftliche Genehmigung des Betreibers weder verändert, kopiert, vervielfältigt, verkauft, vermietet, genutzt, ergänzt noch auf sonstige Weise verwertet werden.

(3) Der Nutzer ist verpflichtet, bei jeder Bewertungen oder jedem Kommentar richtige und wahrheitsgemäße Angaben zu machen, sowie sicherzustellen, dass die Bewertung/der Kommentar keine Rechte Dritter verletzen, sowie keinen sittenwidrigen, diskriminierenden, rassistischen, links- oder rechtsextremen oder religiöse Gefühle verletzenden Inhalt haben.

(4) Hat der Betreiber konkrete Anhaltspunkte dafür, dass ein Nutzer gegen diese Nutzungsbedingungen verstößt, so ist der Betreiber berechtigt, den Nutzer von der Nutzung der App zeitweise oder vollständig auszuschließen.

(5) Der Nutzer darf DeinKinoticket nur zur Suche von legitimen Angeboten nutzen. DeinKinoticket darf nicht für falsche, betrügerische oder spekulative Buchungen genutzt werden oder für Buchungen zur Deckung späterer Nachfrage.

Zusätzlich stimmt der Nutzer zu, alles Folgende zu unterlassen:

(i) Zugriff auf DeinKinoticket durch einen manuellen oder automatischen Prozess zu einem Zwecke, der über die persönliche Verwendung oder die Einbeziehung von DeinKinoticket in einen Suchindex hinausgeht; die Nutzung von automatischen Systemen oder einer Software, um Daten von DeinKinoticket zu extrahieren (“Screen Scraping”), ob für kommerzielle oder nichtkommerzielle Zwecke, ist verboten.

(ii) Einschränkungen in Robot-Exclusion-Headern auf DeinKinoticket zu verletzen oder andere Maßnahmen, die den Zugriff auf DeinKinoticket verhindern oder einschränken sollen, zu umgehen;

(iii) Deep-Links auf DeinKinoticket zu setzen;

(iv) ein Gerät, eine Software oder ein Programm zu verwenden, das bzw. die die normale Funktionsweise von DeinKinoticket beeinträchtigt oder zu beeinträchtigen versucht;

(v) DeinKinoticket zu reproduzieren, kopieren, duplizieren oder wie auch immer geartete Verkaufs- Marketing- oder Vertriebsaktivitäten zu betreiben bzw. DeinKinoticket sonst wie vertragsfremd zu nutzen;

(vi) Material auf DeinKinoticket zu posten oder verbreiten, dass die angewandten Gesetze oder die Rechte Dritter verletzt;

(vii) die Nutzung von DeinKinoticket zur Sammlung und Speicherung von persönlichen Daten Anderer;

(viii) Werbung oder Werbevideos auf DeinKinoticket zu übertragen.

V. Freistellung

V. Freistellung

Im Einklang mit diesen Bedingungen verpflichtet sich der Nutzer, den Betreiber sowie dessen Geschäftsführer, Verwaltungsratsmitglieder, Angestellte und Vertreter für alle Forderungen, Klagen, Haftungsgründe, Kosten, Verluste oder Ansprüche jeglicher Art, einschließlich angemessener Anwalts- und Buchhaltungsgebühren, die durch deine Verletzung dieser Nutzungsbedingungen oder anderer Vereinbarungen, die durch Verweise Bestandteil dieser AGB sind, oder aus der Nutzung von DeinKinoticket oder dem geistigen Eigentum hervorgerufen werden, schadlos zu halten.

VI. Vertragsdauer und Kündigung

VI. Vertragsdauer und Kündigung

(1) Der Nutzungsvertrag wird auf unbestimmte Zeit geschlossen. Jede Partei kann diesen Nutzungsvertrag jederzeit ohne Einhaltung einer Frist ordentlich kündigen.

(2) Das Recht zur außerordentlichen Kündigung aus wichtigem Grund bleibt unberührt.

(3) Ein wichtiger Grund zur außerordentlichen Kündigung liegt für den Betreiber insbesondere dann vor, wenn der Nutzer gegen seine Pflichten aus Ziff. IV dieses Nutzungsvertrages verstößt.

(4) Der Nutzer kann den Nutzungsvertrag jederzeit kündigen, indem er die App löscht.

VII. Gewährleistungsausschluss

VII. Gewährleistungsausschluss

DeinKinoticket und alle darin enthaltenen Inhalte und Dienstleistungen werden ohne Gewähr und Anspruch auf Vollständigkeit bereitgestellt. Die Daten auf DeinKinoticket werden in einem automatisierten Prozess anhand durch insbesondere Kinobetreiber und Filmverleiher zur Verfügung gestellten Daten generiert. Es kann zu Fehlern kommen. DeinKinoticket übernimmt keine Haftung dafür, dass die Informationen vollständig, umfassend oder akkurat sind. Soweit rechtlich zulässig schließt der Betreiber jegliche Gewährleistung aus, ob ausdrücklich oder stillschweigend, einschließlich in Bezug auf Rechtsmängelfreiheit des insbesondere der Buchung und des Ticketverkaufs, Tauglichkeit zu einem bestimmten Zweck, Sicherheit und Genauigkeit.

VIII. Haftung

VIII. Haftung

(1) Bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit, sowie beim Fehlen einer garantierten Eigenschaft haftet der Betreiber unbeschränkt.

(2) Bei leichter Fahrlässigkeit haftet der Betreiber im Falle einer Verletzung des Lebens, des Körpers und der Gesundheit unbeschränkt. Im Übrigen haftet der Betreiber bei leichter Fahrlässigkeit nur, sofern eine Pflicht verletzt wird, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht, deren Verletzung die Erreichung des Vertragszweckes gefährdet und auf deren Einhaltung der Nutzer regelmäßig vertrauen kann (Kardinalspflicht). Bei Verletzung einer Kardinalspflicht ist die Haftung auf den vertragstypisch vorhersehbaren Schaden begrenzt.

(3) Die Haftung auf Grund des Produkthaftungsgesetzes und anderer zwingender gesetzlicher Regelungen bleibt unberührt.

(4) Der Betreiber haftet nicht für eine verzögerte oder gar nicht erfolgende Erfüllung seiner Verpflichtungen aus dem vorliegenden Vertrag in Folge von Gründen, Ereignissen oder anderen Angelegenheiten, die außerhalb seines zumutbaren Einflussbereichs liegen (höhere Gewalt).

(5) Die vorstehenden Ziff. VIII (1)-(4) gelten entsprechend für die gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen des Betreibers.

(6) Der Betreiber kann nicht gewährleisten, dass Leistungen Dritter, insbesondere Netzwerkdienstleistungen oder andere Beistellungen Dritter stets unterbrechungs-, fehlerfrei und sicher vorhanden sind. Ein Schadensersatzanspruch ist ausgeschlossen, wenn der Betreiber eine vertragliche Verpflichtung nicht erfüllen kann, weil dessen Zulieferer oder Diensteanbieter ihrerseits und ohne grobes Verschulden des Betreibers nicht ordnungsgemäß geliefert haben, bzw. die von diesen gelieferten Netzdienstleistungen nicht ordnungsgemäß funktionieren.

IX. Link

IX. Link

DeinKinoticket kann Links zu anderen Websites enthalten, die der Betreiber nicht selbst betreibt oder kontrolliert und für die der Betreiber nicht verantwortlich ist (“Andere Websites”). Diese Links stellt DeinKinoticket seinen Nutzern als Anhaltspunkt und aus Gründen der Benutzerfreundlichkeit zur Verfügung. Der Betreiber empfiehlt den Inhalt dieser Anderen Websites nicht und es werden keinerlei Verantwortung dafür oder für jeglichen Verlust oder Schaden übernommen, der aus deiner Nutzung dieser Anderen Websites entstehen kann. Vor der Nutzung der Anderen Websites sollte der Nutzer die jeweiligen Nutzungsbedingungen, Datenschutzbestimmungen und andere Regeln durchlesen, die für die jeweiligen Websites gelten. Hiermit verpflichtest sich der Nutzer, keinen Link von einer anderen Website, einschließlich einer von ihm kontrollierten oder betriebenen Website, zu DeinKinoticket zu erstellen.

X. Anwendbares Recht und Gerichtsstand

X. Anwendbares Recht und Gerichtsstand

(1) Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des Internationalen Privatrechts und des UN-Kaufrechts. Als ausschließlicher Gerichtstand für alle Streitigkeiten aus diesem Nutzungsvertrag oder über sein wirksames Zustandekommen ist das Landgericht München I zuständig.

(2) Änderungen oder Ergänzungen dieser Vertragsbedingungen, sowie etwaige Nebenabreden hierzu bedürfen der Schriftform und der Unterzeichnung durch beide Parteien, soweit nicht vorstehend ausdrücklich etwas anderes geregelt ist. Das gleiche gilt für einen Verzicht auf das Schriftformerfordernis.

(3) Sollte eine Bestimmung dieses Nutzungsvertrages gegen ein gesetzliches Verbot verstoßen oder aus anderen Gründen unwirksam sein oder zu wirtschaftlich untragbaren Ergebnissen führen, so bleibt hiervon der übrige Inhalt des Nutzungsvertrages unberührt. Anstelle der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung soll eine angemessene Bestimmung gelten, die so nah als rechtlich möglich dem entspricht, was die Parteien vereinbart hätten, wenn sie die Angelegenheit unter Beachtung von Sinn und Zweck dieses Nutzungsvertrages von vornherein im Hinblick auf eine solche Unwirksamkeit oder Undurchführbarkeit bedacht hätten. In gleicher Weise sind etwaige Lücken dieses Vertrages zu schließen.


Stand: Juni 2018